Neue Land- und Forstwirtschaftliche Pauschalierung tritt ab 2015 in Kraft Drucken

Grundsätzlich fallen nur mehr Betriebe mit einem Einheitswert von maximal € 130.000 in den Anwendungsbereich der Verordnung. Die neue Vollpauschalierung kann für Betriebe angewendet werden, deren Einheitswert € 75.000 (bisher 100.000) nicht übersteigt, deren selbst bewirtschaftete landwirtschaftliche Nutzfläche max. 60 ha beträgt und deren Zahl der tatsächlich gehaltenen oder erzeugten Vieheinheiten max. 120 beträgt. Der Besteuerungssatz beträgt 42% (bisher 39%).
Für Intensivobstanlagen gilt eine gesonderte Teilpauschalierungsregelung.