Vorsteuererstattung in EU-Mitgliedsstaaten bis 30.9.2016 Drucken

Österreichische Unternehmer, die Vorsteuern des Jahres 2015 in EU-Mitgliedsstaaten geltend machen wollen, haben bis 30.9.2016 Zeit, ihre Anträge ausschließlich elektronisch über FinanzOnline einzureichen. Grundsätzlich ist die Übermittlung der jeweiligen Papierrechnung nicht mehr erforderlich. Ausnahme: Der Erstattungsmitgliedsstaat kann bei Rechnungen über € 1.000,- (bzw. Kraftstoffrechnungen über € 250,-) verlangen, dass zusammen mit dem Erstattungsantrag auf elektronischem Wege eine Kopie der Rechnung oder des Einfuhrdokuments übermittelt wird. Unterjährig gestellte Anträge müssen Vorsteuern von zumindest € 400,- umfassen. Bezieht sich ein Antrag auf ein ganzes Kalenderjahr bzw. auf den letzten Zeitraum eines Kalenderjahres, so müssen die Erstattungsbeiträge zumindest € 50,- betragen.